Mag. Mark Thurnher

Niederbahn 3c

A-6850 Dornbirn

office@sportpsychologische-experten.de

+43 (0)699 18338125

http://www.christian-uhl.com

http://www.sportservice-v.at

 

Ausbildung

  • Studium der Psychologie (Mag. rer.nat)
  • Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe
  • Ausbildung zum MBA in General Management, Projekt- und Sportmanagement
  • Weiterbildung in Psychotherapie (Verhaltenstherapie)
  • Halbjähriges Auslandsstudium in den USA, University of San Francisco, California
  • Sportpsychologischer Experte der asp und des ÖBS (Center of Mental Excellence / asp, München und Innsbruck, 2015)

Erfahrung

Während meines Auslandssemesters an der University of San Francisco (USF) im Jahr 2006 ist mein Entschluss gereift, unbedingt im sportpsychologischen Bereich arbeiten zu wollen. Ich erlebte hautnah den grossen Stellenwert der Sportpsychologie in den USA, was mich motivierte, dies auch in Österreich machen zu können. Seit Abschluss meines Studiums arbeite ich auch als Klinischer Psychologe im Kinder- und Jugendpsychiatrischen Zentrum des Kantons St. Gallen in Ganterschwil. 

 

Seit März 2012 arbeite ich als Vertragspartner im Institute for Extraordinary Performance in Vorarlberg. Seit diesem Zeitpunkt konnte ich verschiedenste sportpsychologische Projekte übernehmen, dazu gehörten unter anderem die Betreuung von Teams und Einzelsportlern. Zudem konnte ich im Sportservice Vorarlberg verschiedene Vorträge und Weiterbildungen eigenständig durchführen.

 

Parallel zu meiner Arbeit als Klinischer Psychologe habe ich 2015 in Innsbruck und München die Ausbildung zum Sportpsychologischen Experten im Leistungssport am Center of Mental Excellence erfolgreich absolviert. 

 

Sport

Sport nahm für mich schon seit frühester Kindheit einen wesentlichen Teil in meinem Leben ein. Ich liebe es verschiedenste Sportarten aktiv auszuüben, genau so gern verfolge ich auch verschiedene Sportarten als Zuschauer. Ich habe lange Zeit als Torhüter bei verschiedenen Fussballvereinen gespielt und war unter anderem auch Teil einer Stadtauswahl in Dornbirn. Mit 17 Jahren habe ich nach einer Verletzung mit dem aktiven Fußballspielen aufgehört. Tennis habe ich vereinsmässig mit 12 Jahren zu spielen begonnen und es ist seitdem ein wichtiges Hobby und noch wichtigerer Ausgleich für mich geworden. Zudem verbringe ich gerne Zeit in den Bergen, sowohl im Sommer mit Wandern und als auch im Winter gehe ich gerne skifahren.

 

Sportpsychologie

"Sportpsychologie ist Fitnesstraining für den Kopf"

 

Was die Kraftkammer für den Körper bedeutet, bedeutet sportpsychologisches Training für den Kopf. Dabei ist mir aber sehr wichtig zu betonen, dass sportpsychologisches Training regelmässig und systematisch durchgeführt wird.

 

Aufgrund meiner eigenen Erfahrungen im sportlichen Bereich und der Erfahrungen in meiner sportpsychologischen Arbeit bin ich davon überzeugt, dass der mentale Bereich ein ganz wesentlicher Faktor ist, einen Sport sehr erfolgreich ausüben zu können. Bei potentiell ähnlicher körperlicher oder technisch-taktischer Leistungsfähigkeit liegt der Unterschied oft darin, ob Athleten dann wenn es zählt ihr ganzes Potential abrufen können. Nach wie vor wird der sportpsychologische Bereich von vielen Athleten und Trainern aber oft noch zu wenig gelebt, weshalb viel Potential ungenützt bleibt. Sportpsychologie soll nicht nur bei Krisen oder Leistungsblockaden unterstützen sondern soll vor allem auch dabei helfen, einen guten Athleten noch besser zu machen.

 

Bei der Betreuung meiner Athleten ist mir ein vernetztes systematisches und zielorientiertes Arbeiten sehr wichtig. Dabei spielt die Beziehung zu den AthletInnen bei der Herausarbeitung von psychologischen Stärken und Schwächen eine wichtige Rolle.

 

Mein Lieblingszitat:

"Whether you think you can, or you think you can't, you are right."

Henry Ford

 

Besondere Betreuungsfelder

  • Ganzheitliche Betreuung von Mannschaften, insbesondere Fussball und Handball
  • Tennis
  • Nachwuchsathleten
  • "Coach the Coach"